Brasilien

Brasilien

„GEMP Escola e Cia. de Dança“

GEMP wurde 1995 von einer Gruppe aus Schülern, Eltern, Lehrern und der Leitung der Privatschule „Madre Paulina“ in Crissiumal, einer Stadt in Rio Grande Do Sul, dem südlichsten Bundesstaat Brasiliens, gegründet.

Im Jahr 2000 eröffnete die ethnische Gruppe „Mother Paulina“ eine eigene Tanzschule mit dem Namen „GEMP School of Dance and Cia“. Von Anfang an wird diese vom Gründer Leandro Diel Rupp geleitet und choreografiert. In dem eigenen Tanzsaal können hundert Schüler Tanzstunden nehmen.

In relativ kurzer Zeit hat die Gruppe bereits Dutzende Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen. 2006 gewann sie einen wichtigen Preis bei einem nationalen brasilianischen Tanzwettbewerb. Ein Jahr später wurde die Gruppe für ihren Beitrag zum kulturellen Erbe der Stadt Crissiumal ausgezeichnet. GEMP erhielt im vergangenen Jahr auch den Preis für die beste Showgruppe des Bundesstaates Rio Grande do Sul, einen von der Landesregierung verliehenen Preis.

Zwischen 2006 und 2013 war GEMP in mehr als zweihundert Städten und Gemeinden in ganz Brasilien, aber auch in anderen südamerikanischen Ländern wie Chile, Argentinien und Bolivien tätig. Die Gruppe nahm auch mehrfach an einem großen europäischen Folklorefestival teil, unter anderem in Polen, der Slowakei, der Tschechischen Republik, Portugal, den Niederlanden, der Türkei, Rumänien, Bulgarien, Mazedonien und Ungarn.

Das Programm dieses einzigartigen Ensembles umfasst traditionelle Folkloretänze aus verschiedenen Regionen des Landes, aber auch der eingängige, typisch brasilianische Karneval wird auf der Bühne nicht fehlen.

GEMP arbeitet häufig mit „Kulturaustausch“ und hat bereits Lehrer aus Russland, Mexiko, Chile, China, Argentinien, den Niederlanden und Polen an die Tanzschule geholt.